«Handwerkliches Denken und Können beschränkt sich nicht auf den Handwerker im engeren Sinne, sondern es steht ganz allgemein für den Wunsch, etwas ganz Konkretes um seiner selbst willen gut zu machen.» Richard Sennett, Handwerk.

Ich bin Handwerker. Handwerk ist mir Arbeitshaltung. Ich stehe ein für gute Arbeit. Die Zufriedenheit beider: des Kunden und von mir, ist mir Anliegen.

Handwerker – Kunsthandwerker – Künstler – Kunstpädagoge und -therapeut: In meinem Angebot sind viele Übergänge. Wo beginnt Kunst? Wo Therapie? Ich erlebe die Grenzen fliessend. Der Schlüssel zum besseren Produkt liegt nicht in der Konkurrenz, sondern in der Kooperation mit meinem Gegenüber.
Es geht um Konkretheit. Widerstände fruchtbar machen, mit ihnen arbeiten, statt gegen sie. Die Welt mit der Hand fühlen, statt sie sich nur auszudenken.