Bauten
Draussen
Objekte
Begleitung
Therapie
Urnenbeisetzung
P’s Vater ist gestorben. Das Verhältnis zwischen den Beiden war angespannt. Und doch kommt die Aufgabe an P. heran, sich um das Begräbnis und die Beisetzung zu kümmern. Er ist froh um eine Begleitung in diesen Fragen. Er erzählt vom Wunsch seines Vaters, seine Asche möge auf seinem Lieblingsberg beigesetzt werden.
Gemeinsam suchen wir den Berg auf und finden einen stillen, passenden Ort um H’s letzten Wunsch zu erfüllen. Ich organisiere, was nötig ist.

Bildergalerie


Sammelleidenschaft
Y. liest gerne und legt interessante Zeitungsartikel auf einen Stapel. Sie sammelt Bücher und schöne Sachen. Als umweltbewusste Frau, wirft sie ungern was weg. Irgendwann merkt sie: Da baut sich da was auf. Im Keller. Und im Estrich Und im Schöpfchen. Und in der Garage. Sogar im Kühlschrank.
Gemeinsam aufräumen macht Spass. Jedenfalls mehr Spass als alleine. Besonders praktisch: Vor dem Haus steht ein Anhänger, den man subito mit Flaschen, Alteisen, Batterien, alten Medikamenten, Zeitungen und Karton- ja sogar mit dem alten Computer beladen darf. Auch mit Kisten fürs Brocki.


Trekking
J. ist ein junger, abenteuerfreudiger Mann. Und manchmal fühlt er sich einsam und sieht vor sich einen Berg. Mit seinen Kollegen versteht er sich gut- doch zu Gesprächen, was ihn wirklich bewegt, kommt es praktisch nie. Versuche im Arztzimmer, darüber zu sprechen, scheiterten kümmerlich. J. kann nicht auf Kommando aus sich heraus kommen. Unterwegs, auf der dreitägigen Trekkingtour, zusammen mit zwei Gleichaltrigen und mir, fällt sprechen plötzlich leichter. Am Lagerfeuer verschwinden die Ängste und neue Entschlüsse werden gefasst. Diese bilden denn auch Gesprächsinhalt in unseren Telefongesprächen während der folgenden Wochen.

Bildergalerie